Piemont-Reisen im Oktober 2014

fff

Noch nicht einmal 24 Stunden zurück vom Piemont und schon vermisse ich diese wundervolle Region: die bodenständige Herzlichkeit der lokalen Bewohner, das leckere Essen, der Duft der Trüffel, den man jetzt in vielen Restaurants riecht - und natürlich auch die feinen Tropfen Wein. Der Grund meines 10-tägigen Aufenthalts war geschäftlicher Natur. Natürlich werde ich von meinen Bekannten und Freunden beneidet, wenn es wieder heisst, ich muss ins Piemont zur "Arbeit" gehen, denn irgendwie glaubt man mir das nicht. Na ja, ich kann das auch irgendwie nachvollziehen.

Bei der ersten Gruppe konnten wir den Besuch bei Gaja organisieren. 


Nach der Kellerführung erlebten die Teilnehmer den charismatischen Angelo Gaja persönlich bei seinem Vortrag und anschliessend durften sie 4 seiner Weine verkosten. Dies war sicherlich der Höhepunkte der Reise. Aber auch der Besuch beim Trüffelbauer mit anschliessendem Essen in seinem Agriturismo wurde geschätzt. Für die zweite Gruppe organisierten wir ein mehrtägiges Management Board Meeting mit Freizeitprogramm. Wiederum gab es für vinvac einen Gratis-Bonus wegen dem prächtigen Wetter: Nachmittags blauer Himmel und Sonnenschein bei einer Temperatur von 18 bis 20 Grad. Herrlich, T-Shirt-Wetter! Beim zweiten Abendessen im Michelin-Sterne-Restaurant La Ciau del Tornavento durften die Teilnehmer in Begleitung des Sommeliers den eindrucksvollen Weinkeller besuchen und bestaunen; er zählt zu den renommiertesten Restaurant-Weinkeller Italiens! Das Highlight folgte am nächsten Tag bei Palazzo Martinengo in Monforte d'Alba. Die ganze obere Etage wurde für diesen Anlass reserviert und die Teilnehmer waren begeistert von diesem luxuriösen Haus und seiner fantastischen Küche!

Während meines Aufenthaltes im Piemont begrüsste ich auch Teilnehmer "meiner Reise", die ich jedes Jahr im Oktober/November durchführe: Bei dieser "Gastronomie-Wein- und Trüffelreise" schätzen die Teilnehmer die Entdeckung meiner Geheimtipps und den Kontakt zu den Einheimischen. Hier dreht sich alles um das Kulinarische und natürlich darf  auch der Besuch der internationalen Trüffelmesse in Alba nicht fehlen.  Diese Reise wird ausschliesslich in Kleingruppe durchgeführt, somit ist man für spontane Änderungen immer flexibel.

Nun bin ich also wieder zurück aus dem Piemont mit vielen guten Erinnerungen und mit neuen Geheimtipps und Ideen für die die nächste Reise im 2015.


Hier ein paar Fotoimpressionen meiner diesjährigen Piemontreisen.....


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Vic (Dienstag, 17 November 2020 17:16)

    Tolle Bilder! Ist für 2021 wieder eine Trüffelreise geplant?

Kontakt:

erni KAT voyage / vinvac

Rathausgasse 9

CH-5000 Aarau

Tel. +41 (0)76 372 6886

e-mail: mail@vinvac.com