Meine Toskana-Reise: Bolgheri & Sassicaia
(Teil 3/4)

sasBolgheri ist ein romantisches Weinstädtchen, das sich etwa 13 km von der italienischen Mittelmeerküste befindet. Ein Bummel durch die malerischen Gassen mit den Weinshops und weiteren Boutiquen ist sehr empfehlenswert. Auch die Umgebung von Bolgheri ist reizvoll.

Einer der bekanntesten Weine in dieser Region ist Sassicaia: Der erste Rotwein in Italien, der von Parker 1985 mit 100 Punkten bewertet wurde. Mehr Informationen über den Sassicaia Wein gibt es auf Wikipedia und weiteren Weinblogs. Das Weingut ist nicht öffentlich und ohne Voranmeldung kommt man dort gar nicht hinein. Unmittelbar in der Nähe jedoch befindet sich die Enoteca – Osteria San Guido, das zu Sassicaia gehört. Wir haben beschlossen, dass wir dorthin zum Abendessen gehen. Natürlich waren wir sehr gespannt, was uns erwartet und wir wurden sehr positiv überrascht. Die Atmosphäre der Weinbar mit dem Restaurant ist ein Mix aus elegant, rustikal und bodenständig. Die Bedienung ist sehr aufmerksam und freundlich. Die Auswahl auf der Menükarte ist nicht riesig aber doch erlesen. Sehr positiv war, dass der Sassicaia Wein auch offen serviert wird. Ein Glas für 23 € ist zwar nicht ganz so günstig (aber immer noch erschwinglich) und wir haben jeden Tropfen genossen!

Um es kurz zu machen: Ein Bummel durch Bolgheri und ein Mittag- oder Abendessen in der Osteria San Guido ist unbedingt empfehlenswert Ich würde sogar sagen, dass dies ein Muss ist für eine Weinreise durch diese Gegend.