Meine Toskana-Reise: Chianti – Siena – Florenz (Teil 4/4)

Meine Toskana-Reise: Chianti – Siena – Florenz
(Teil 4/4)

IMG_20160704_210116_resizedIn der letzten Etappe der Toskana-Reise fuhren wir ins Chianti-Gebiet. Der Tripp endete mit einem 2-Tagesaufenthalt in Florenz.

Landschaftlich ist das Chianti-Gebiet einfach traumhaft, genau so, wie man die Toskana kennt: Sanfte Hügel, Sonnenblumenfelder, die typischen Zypressen, Olivenbäume und natürlich die Weinberge. Man fühlt sich hier dem Paradis wirklich sehr nahe.

Unterwegs haben wir einen Halt in Siena gemacht. Ich muss zugeben, für mich war es der erste Besuch in Siena. Ich habe schon so viel positives von dieser Stadt gehört und deshalb stand dieser Besuch auf meiner To-do Liste. Meine subjektive Meinung dazu: Ich hätte nicht viel verpasst, wenn ich Siena nicht gesehen hätte. Vielleicht lag es auch an der Jahreszeit – es waren sehr viele Touristen unterwegs (ja ich weiss – ich bin auch eine Touristin). Es war ein Gedränge in den schmalen Gassen und wir mussten uns richtigehend durch die Masse kämpfen, bis wir an dem berühmten Platz „Piazza del Campo“ waren. Dieser Platz ist bekannt durch seine beindruckende Architektur und durch seine halbrunde Form. Leider habe ich nicht so viel von dem Imposanten mitgekriegt, weil am Wochenende zuvor das berühmte Pferderennen „Palio di Siena“ stattfand und der Platz entsprechen noch eingezäumt war (Infos darüber hier auf wikipedia)

Dennoch würde ich gerne nochmals nach Siena gehen, dann jedoch wenn die Temperaturen weniger heiss sind und ich würde an einer Führung teilnehmen. Denn sowohl architektonisch als auch die Geschichte dieser Stadt sind äusserst faszinierend. Das alles kriegt man jedoch in diesem Menschengwühl nicht mit.
Was zwar nicht so wichtig ist, für mich dennoch erwähnenswert: Die Sängerin / Rockgöre Gianna Nannini ist in Siena aufgewachsen. Ihre Eltern führen dort eine Patisserie mit Bar „Nannini“ und war schon vor der Bekanntheit der Sängerin eine top Adresse.

mehr lesen…

Meine Toskana-Reise: Bolgheri & Sassicaia (Teil 3/4)

Meine Toskana-Reise: Bolgheri & Sassicaia
(Teil 3/4)

sasBolgheri ist ein romantisches Weinstädtchen, das sich etwa 13 km von der italienischen Mittelmeerküste befindet. Ein Bummel durch die malerischen Gassen mit den Weinshops und weiteren Boutiquen ist sehr empfehlenswert. Auch die Umgebung von Bolgheri ist reizvoll.

Einer der bekanntesten Weine in dieser Region ist Sassicaia: Der erste Rotwein in Italien, der von Parker 1985 mit 100 Punkten bewertet wurde. Mehr Informationen über den Sassicaia Wein gibt es auf Wikipedia und weiteren Weinblogs. Das Weingut ist nicht öffentlich und ohne Voranmeldung kommt man dort gar nicht hinein. Unmittelbar in der Nähe jedoch befindet sich die Enoteca – Osteria San Guido, das zu Sassicaia gehört. mehr lesen…

Meine Toskana-Reise: Gute Zeiten, schlechte Zeiten (Teil 2/4)

Meine Toskana-Reise: Gute Zeiten, schlechte Zeiten
(Teil 2/4)

tus2Am Ankunftstag in der Toskana logierten wir im Grand Hotel Continental in Tirrenia – nur 15 Autominuten vom Flughafen Pisa entfernt. Das 4-Sterne-Hotel ist zwar etwas in die Jahre gekommen, die meisten Zimmer sind jedoch renoviert und das Personal ist äusserst freundlich. Der absolute Hammer ist das grosse Schwimmbad: 50 m lang!

Am 2. Tag ging die Fahrt weiter, südwärts der Küste entlang. Vorbei an Livorno mit seinem Hafen bis nach Castagneto Carducci.

Vorgesehen war, dass wir die nächsten 2 Nächte im Hotel Bambolo logieren würden. . Was aber dann passierte, ist einfach unfassbar:  mehr lesen…

Meine Toskana-Reise – Anreise mit Easyjet (Teil 1/4)

Meine Toskana-Reise – Anreise mit Easyjet
(Teil 1/4)

Reisen mit Easy Jet Zusammen mit Berufskollegin Conny reise ich durch die Toskana. Ziel und Zweck ist es, die Weinregionen zu erkundigen und für meine Reisen neue (Geheim-) Tipps zu entdecken. Am Mittwochabend sind wir von Basel mit Easyjet nach Pisa geflogen. Das Image von Easyjet ist eher durchzogen. Ich selber bin schon paar Mal mit Easyjet geflogen und hatte bis anhin noch nie schlechte Erfahrungen gemacht. Die Flugzeuge innen sind sauber und Abflug war stets pünktlich. mehr lesen…

Vorstellrunde Catherine Erni von vin & vacances

Vorstellrunde Catherine Erni von vin & vacances

ce3

Das bin ich – Catherine Erni

Dieser Blog existiert eigentlich schon seit längerer Zeit und hat vor sich her getümpelt. Höchste Zeit diesen aus dem Komaschlaf zu wecken. Denn es gibt vieles zu berichten in Zusammenhang mit Weinreisen, Genussreisen, Kulinarik und Wein.

Wer aber steckt hinter vin & vacances? Mein Unternehmen habe ich 1998 als 2. Standbein gegründet. Ich war schon immer in der Tourismusbranche tätig und konnte deswegen viele Länder bereisen. Dabei war ich auch stets neugierig was das Land an Kulinarischem zu bieten hat; was isst die lokale Bevölkerung, mit welchen Zutaten wird gekocht, was sind ihre Spezialitäten, usw.

So richtig gepackt hat es mich bei einer Weinprobe im Burgund. Der alte Weinkeller, mit den Holzfässern und seinem mehr lesen…

Mein Trip nach San Francisco

Mein Trip nach San Francisco

SFO_07Nach fast 2 Jahre bin ich wieder mal Urlaub!Natürlich geht es nicht ganz ohne beruflichen Nebeneffekt… Ferien & das kulinarische Angebot dazu gehört einfach zusammen…

Anreise: 16. August 2014. Nach einem 12 stündigen angenehmen Flug mit Swiss von Zürich direkt nach San Francisco bin ich bei schönstem Wetter angekommen. Die Zeitdifferenz beträgt 9 Stunden, d.h. also in Europa ist schon „morgen“. Ich war seit mehr als 15 Jahren nicht mehr in den USA. Inzwischen wurden die Einreisebestimmungen ja ziemlich verschärft und man hört oder liest immer wieder negative Kommentare über die Einreise in den USA. Vor meinem Abflug habe ich noch gegoogelt wie das ist, wenn man mit dem Laptop einreist. Denn habe ich auch die negative Information erhalten, mehr lesen…

Weintourismus Schweiz: Ein Kapitel für sich!

Weintourismus Schweiz: Ein Kapitel für sich!

auvernier_8 Seit über 16 Jahren nun organisiere ich Reisen mit dem Thema Wein & Gastronomie in Frankreich und Italien. Als Schweizerin ist es deshalb naheliegend solche Touren auch im schönen Schweizerland zu organisieren: die Landschaft ist reizvoll und es gibt auch etliche Trouvaillen zu entdecken. Auch in der Kulinarik muss sich die Schweiz eigentlich nicht verstecken. Letztes Jahr im August 2013 hatte ich die erste Erfahrung mit einer Weindegustation in der Schweiz. Genauer gesagt im Lavaux-Gebiet nahe Lausanne. Leider machte ich einen folgenschweren Fehler, denn ich habe automatisch angenommen, wenn die Weinproben mit Empfang und Erklärungen und Diskussionen in Frankreich und Italien bestens klappen, dann in der Schweiz sowieso. Ich gebe es zu: eine naive und gleichzeitig auch überhebliche Einstellung und ich wurde auch sehr schnell vom Gegenteil überzeugt!

Gebucht war für eine Gruppe mit ca. 40 Personen eine private Weinprobe mit Häppchen: Wurst und Käse aus der Region und Brot. Als wir im Keller angekommen sind, mehr lesen…

Horoskop für den Gourmet-Traveller: Sternzeichen Widder

Horoskop für den Gourmet-Traveller:
Sternzeichen Widder

Der Widder ist temperamentvoll, spontan und unternehmungslustig. Voller Enthusiasmus und Abenteuerlust stürzt er sich ins Leben. Mit seiner erfrischenden, unbekümmerten Art erobert er die Herzen seiner Mitmenschen in Sturm und steckt sie mit seiner Begeisterungsfähigkeit an. Er ist ein Pionier, der Neues in die Wege leitet und mutig die ersten Schritte wagt. Doch manchmal vergisst er bei seinen spontanen Aktionen das diplomatische Gespür und stösst das Gegenüber so vor den Kopf. Sein Blick ist in die Zukunft gerichtet, die Vergangenheit interessiert ihn dagegen nicht. Ebenso wenig kümmert er sich um Details.

Leicht entflammbar ist der Widder, wenn es ums Reisen geht. Unkompliziert und ohne langes Zögern plant er seine Feriendestinationen. Er ist nicht besonders wählerisch, sondern ihm ist es wichtig, dass etwas läuft! Daher wird ihn eine Abenteuerreise in unbekannte Gefilde inmitten einer ungezwungenen Gesellschaft begeistern. mehr lesen…

Horoskop für den Gourmet-Traveller: Sternzeichen Fische

Horoskop für den Gourmet-Traveller:
Sternzeichen Fische

Dem Fischegeborenen ist die Welt der Träume und Phantasien zugetan. Wie kein anderes Sternzeichen versteht er, unsichtbaren Dingen eine Gestalt zu geben und sie reell werden zu lassen. Schnell vermag er sich in ein Bild oder in das Wesen eines anderen Menschen hineinzuversetzen. Damit ist er der geborene Künstler sowohl auf der Bühne als auch als stiller Maler oder Dichter in seinem abgeschirmten Atelier.

Mit seinem sensitiven Gespür für alles Undurchschaubare und Unausgesprochene widmet er sich gerne einer verletzten Seele. Falls er den Herzschmerz eines Hilfesuchenden spürt, versucht er zu trösten und beizustehen. Doch auch er sehnt sich nach einer feinfühligen Person, welche sich seiner annimmt, ihn besänftigt und liebevoll umkost. Schnell ist er jedoch enttäuscht, wenn die vermeintliche, verständnisvolle Person seine tiefen Beweggründe nicht versteht. „Wohin die Seele ihn trägt!“, so heisst die Devise, wenn es ums Reisen des Fischegeborenen geht. mehr lesen…

Horoskop für den Gourmet-Traveller: Sternzeichen Wassermann

Horoskop für den Gourmet-Traveller:
Sternzeichen Wassermann

Der Wassermann liebt die Freiheit und Unabhängigkeit. Von nichts und niemandem lässt er sich einengen. Lieber geht er allein seinen Weg als sich von irgendjemandem in Abhängigkeit verwickeln zu lassen. Sein Geist ist in die Zukunft gerichtet und um eine kreative Idee ist er niemals verlegen. Er will die Welt verändern und dort wo soziale Ungerechtigkeiten herrschen, zeigt er seinen rebellischen Charakter. Lautstark kämpft er gegen verkrustete Strukturen und verlangt nach Verbesserungen und Neuerungen. Allerdings geht er gerne auf Distanz, wenn er sich selbst einbringen sollte. Wenn’s ums Reisen geht, ist der Wassermann

mehr lesen…